|
Kontakt Knt

FAQ

Fragen. Antworten. Quintessenzen.

Die Bereiche Smart Building, Digital Signage und Media Solution sind vielschichtige und komplexe Bereiche, die natürlich auch viele Fragen mit sich bringen. Eine kleine Auflistung der gängisten Fragen und Antworten haben wir hier für Sie zusammen gestellt.

Es ist besser, zweimal zu fragen als sich einmal zu irren.

Aus Ungarn

Was ist Smart Home bzw. Smart Building?

  • Smart Home, zu deutsch "intelligentes Zuhause", ist einer der geläufigsten Begriffe für intelligentes und vernetztes Wohnen. Im Mittelpunkt steht die Steigerung von Komfort, Sicherheit und effiziente Energienutzung.

    Smart Building, "intelligentes Gebäude", ist der übergeordnet Begriff von Smart Home. Hierbei sind alle Gebäudearten, sowohl Wohn-, als auch Geschäftsgebäude gemeint.

Was ist eigentlich "Smart" an dieser Technik?

  • Im Smart Building bzw. Smart Home sind nach Möglichkeit alle steuerbaren Komponenten, wie Lampen, Jalousien, Heizungs- und Klimageräte, Fenster, Türen u.v.m., vernetzt und kommunizieren miteinander. So können logisch-abhängige und automatisierte Abläufe realisiert werden, die sonst mühevoll manuell getätigt werden müssten.

Was ist KNX und welche Rolle spielt es im intelligenten Gebäude?

  • KNX, ehemals EIB, ist der weltweite Standard für alle Anwendungen in der Haus- und Gebäudeautomation. Seit mehr als 20 Jahren ist KNX im Einsatz und bietet somit bewerte Funktionalität. Ein Gebäude ausgestattet mit KNX bedeutet geprüfte, hohe Qualität und langfristige Wertbeständigkeit der Infrastruktur. Das Bus-System kann problemlos und jederzeit ausgebäut werden.

    Rund 200 namhafte Hersteller aus der ganzen Welt bieten KNX-Produkte an, somit kann jedes Gebäude individuell und Hersteller unabhänig geplant und ausgebaut werden.

Müssen bei der Integration von KNX neue Kabel verlegt werden?

  • Nein, KNX bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten die Komponenten miteinander zu vernetzen. Beispielsweise über das vorhandene Stromnetz (KNX-PL) oder neuerdings auch per Funk (KNX-RF). Sollten Sie jedoch die Möglichkeit haben neue Kabel zu verlegen, dann empfehlen wir dennoch die bewerte Nutzung der Twisted-Pair-Leitungen (KNX-TP), da diese weniger anfällig für Störeinflüsse von aussen ist.

Muss ich etwas beachten, wenn ich KNX selber einbauen möchte?

  • Ja, und zwar eine ganze Menge! KNX gehört grundsätzlich zur Elektroinstallation, die nur durch eine Elektrofachkraft durchgeführt werden darf. Zudem bestehen bei einer unsachgemässer Ausführung erhebliche Risiken für Leib und Leben. Auch die KNX-Komponenten sowie angeschlossenen Geräte können zerstört werden.

Kann ich meine KNX-Anlage selber programmieren?

  • Grundsätzlich ist das natürlich möglich, jedoch ist davon abzuraten und sollte den Fachleuten überlassen werden. Schließlich will man auch nicht die Software und Logik seines Autos selber programmieren. Es gehört viel Erfahrung und Know-how dazu, eine kompleye Anlage zu programmieren und ein vernetztes Gebäude intelligent werden zu lassen.

    Wenn es darum geht, Szenen selber einzustellen, zu ändern und jederzeit abzurufern, das ist mit KNX natürlich problemlos möglich.

Warum sollte ich mich für KNX entscheiden und nicht für eine der vielen günstigeren Varianten?

  • Betrachtet man den Smart Home Markt, gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Abietern und Systemen, um diverse Komponenten zu schalten und miteinander zu verknüpfen. Jedoch sind mehrere Dinge dabei zu bedenken. Viele dieser Produkte stehen von der Entwicklung her noch in den Kinderschuhen und bringen häufig viele Probleme mit sich. Zudem sind die meisten Lösungen propreätär, das heißt, die Geräte funktionieren nur mit ihres Gleichen. Somit bestehen große Einschränkungen in der Funktionalität und Produktwahl. Auch ob diese Produkte langfristig fortgeführt werden, steht in den Sternen. So könnte es sein, dass die Produktsparte irgendwann nicht mehr erhältlich ist, und dann?



Ihre Frage ist nicht dabei? Oder wünschen Sie weitere Informationen? Dann sind wir natürlich gerne für Sie da, ob telefonisch, persönlich oder per E-Mail.